Zum Inhalt springen

Kategorie: Illustration

Was ist eigentlich eine Graphic Novel?

Symposium an der HBK Braunschweig, 2.-4.7.2014
Konzept und Organisation: Prof. Ute Helmbold, Dieter Jüdt

Symposium "Was ist eigentilch eine Graphic Novel", 3.7.2014 Vortrag Juliane Wenzl
Symposium “Was ist eigentilch eine Graphic Novel”, 3.7.2014
Vortrag Juliane Wenzl

Comicpublikationen werden in Deutschland seit ein paar Jahren vermehrt unter dem Label »Graphic Novel« verlegt. Doch was meint »Graphic Novel« genau?

Kommentare geschlossen

This Is Not A Love Song

(Public Images Ltd., 1983)

Es ist mir wichtig, anhand des Titels zuerst mein Verhältnis zum Material offenzulegen, sind doch die Publikationen, über die ich sprechen werde, alle in meinem Beisein, mit meinem Dazutun und im Rahmen von Lehrveranstaltungen entstanden. Es ist, wie ich jetzt weiß, eher dumm, sein Erkenntnisinteresse und seine Materialauswahl vorab festzulegen, um dann mehr oder weniger verzweifelt zu versuchen, sie auch zusammenzubringen.
Ehe ein falscher Eindruck entsteht: Ich mag die Ergebnisse der Illustrationsmodule von Ute Helmbold, über die ich sprechen werde. Aber das Material ist nicht einfach, und es weigert sich, die Thesen, die ich mir zurecht gelegt hatte, bestmöglich zu illustrieren. Dennoch wird es in meinem Vortrag, wie angekündigt, darum gehen, wie Bewegungen, Handlungen und Zeit in Bildfolgen evoziert werden können und wie sie die Erzählung mit formieren.

Das vollständige Programm findet sich hier.

Tagung zur Graphic Novel
Tagung zur Graphic Novel
Vortrag von Juliane Wenzl, Donnerstag, 3.7., 10.15 Uhr
Bewegungen in Zeit und Raum
Um mit Bildern erzählen zu können, müssen Abläufe und Zeitlichkeiten im Bild und zwischen Bildern evoziert werden.
Wie beeinflussen Inhalt der Darstellung und Relationen – innerhalb des Bildes, zwischen Bildfläche und Binnenelementen und die der Bildflächen zueinander – die Möglichkeiten, in Bildern und Bildfolgen Bewegungen in Zeit und Raum zu repräsentieren? Welche Hinweise lassen auf Dauer und
Geschwindigkeit der ausgelösten Erzählung schließen?
Juliane Wenzl untersucht anhand von Bildfolgen aus den Modulen Illustration an der HBK Braunschweig, wie Zeitzeichen, Bewegungszeichen und Verweise auf die Narration einwirken.
1 Kommentar

Schloss Wiepersdorf — Impressionen / Mai 2014

Vom 24. Mai bis zu 1. Juni war ich mit den Zeichnerinnen und Zeichnern von “Bettine” (Ute Helmbold, Soenke Hollstein, Kathrin Funcke, Steffanie Guse, Kristina Heldmann, Stefan Michaelsen) auf Schloss Wiepersdorf zur “Zeichnen-Auszeit”. Das Thema in diesem Jahr sollte Social Design sein — ein Begriff, der auch nach eingehenderer Auseinandersetzung eher diffus daherkommt, da er eher Ein- als Ausschlüsse zulässt. Der gruppendynamische Prozess hat dann letztendlich zu einer Auseinandersetzung mit Brangelina unter der Fragestellung “Are they social designers?” geführt.
Eine Entscheidung, die wahrscheinlich nicht leicht nachzuvollziehen ist, aber ein Nachdenken über Voraussetzung und Folgen dessen erlaubte, was alles unter “Social Design” subsummiert werden kann.

Es folgen einige Eindrücke des Ortes …

2014-05-25-1843_wiepersdorf
Schloss Wiepersdorf
Schloss Wiepersdorf
Schloss Wiepersdorf
2014-06-01-1909_wiepersdorf
Wald bei Wiepersdorf
im Atelier in Wiepersdorf
im Atelier in Wiepersdorf

…sowie ein Einblick in meine Zeichnungen, die vor Ort entstanden sind und sich entweder auf ihn oder unser Thema beziehen.

Wald bei Wiepersdorf
Wald bei Wiepersdorf
Blick vorm Atelier
Blick vorm Atelier
Manchmal übersteigen die Fragestellungen das Wissen der Designer.
Manchmal übersteigen die Fragestellungen das Wissen der Designer.
New Orleans
New Orleans
New Orleans
New Orleans
Anwesen Jolie-Pitt
Anwesen Jolie-Pitt
Fotografen
Fotografen
Super-Brad
Super-Brad
Kommentare geschlossen

Konstellationen – erstes Heft fertig

Konstellationen
Konstellationen

 

 

Das erste Heft der “Konstellationen” ist fertiggestellt! Die Weiterverarbeitung muss noch optimiert werden und dann soll dann eine Serie von fünf etwas schmaleren Hefte (dieses hat immerhin 52 Seiten) im Schuber folgen … Hier ein paar ‘Appetithappen’ in Form von fünf Doppelseiten aus dem aktuellen schwarzweißen Heft.

Ergänzung [10/2014]: Es sind nun erstmal 3 Hefte à 44 Seiten ohne Schuber geworden (10,50 Euro je Heft + Versand).

 

 

Konstellationen

Konstellationen

Konstellationen

Konstellationen

Konstellationen

Kommentare geschlossen

Eröffnungsrede zur Ausstellung “Roberta Bergmann. Das illustrierte Künstlerbuch 2002 – 2012” in der Stadtbibliothek Braunschweig am 03.06.2013

Auch wenn diese Rede für meine Freundin und Kollegin Roberta schon etwas älter ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen, sie hier einzustellen. Es war für mich eine Entdeckungsreise, mich auf die oft etwas sperrigen Illustrationen einzulassen – und sie plötzlich anders zu sehen und zu verstehen, wo diese Bildsprache her kommt und wo sie hinführen könnte.

Der Link zum PDF.
Und Robertas Website findet ihr unter: http://www.robertabergmann.de

Kommentare geschlossen

work in progress ‘konstellationen’

… uuuund zum zweiten.
Vielleicht ist diese Farbgebung etwas treffender, wo es doch um allzu Zwischenmenschliches gehen soll. Nicht zu vergessen, dass zufällig schon ein anderes illustriertes Juwel mit den Farben dunkelblaugrau und gelbgrün ausgestattet ist. Ich probier mal weiter.

Konstelletaionen. Farbversuch
Konstellationen. Farbversuch
Kommentare geschlossen

work in progress ‘konstellationen’

Und hier ist das erste Ergebnis meiner Experimente mit Farbe. Zwei Farben, in transparenten Schichten mehrfach übereinandergelegt.

Konstellationen. Farbentscheidung
Konstellationen. Farbentscheidung
Kommentare geschlossen

work in progress ‘konstellationen’

So langsam kommen Personal und Hintergründe zusammen, Seite für Seite. Ich bin gespannt, was für eine Geschichte entsteht und wie lang sie werden wird. Ich liebe es, bei der freien Arbeit ohne Beschränkungen ausprobieren zu können, meinen Protagonisten nachzuspüren und Welten entstehen zu lassen. Im Moment noch in Schwarzweiß, aber ich liebäugle (Achtung: Neuerung zwei) sogar mit dem Gedanken an Farben. Ein oder zwei zumindest …

Konstellationen
Konstellationen
Konstellationen
Konstellationen
Kommentare geschlossen