Skip to content

Was ist eigentlich eine Graphic Novel?

Symposium an der HBK Braunschweig, 2.-4.7.2014
Konzept und Organisation: Prof. Ute Helmbold, Dieter Jüdt

Symposium "Was ist eigentilch eine Graphic Novel", 3.7.2014 Vortrag Juliane Wenzl
Symposium “Was ist eigentilch eine Graphic Novel”, 3.7.2014
Vortrag Juliane Wenzl

Comicpublikationen werden in Deutschland seit ein paar Jahren vermehrt unter dem Label »Graphic Novel« verlegt. Doch was meint »Graphic Novel« genau?


Das Symposium setzt sich, in Rückbesinnung auf die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs des grafischen Romans, mit der Vielzahl an Ausdrucksformen von visueller Narration mit statischen Bildern auseinandersetzen. Untersucht werden die Lesbarkeit von Bildern, Formen und Möglichkeiten narrativer Bildinszenierungen sowie etwaige Abgrenzungen zu Buchillustration, Bildergeschichte, Bilderbuch, Comic(-Strip) und »Autorenillustration«. Bilderzählungen und Bild-Text-Beziehungen werden dabei unter künstlerischen und wissenschaftlichen, aber auch rezeptions- und (markt-) relevanten Gesichtspunkten von Theoretikern – Bild-/ Literaturwissenschaftlern – und Machern – Künstlern, Zeichnern, Autoren– sowie Verlagsvertretern und Feuilletonisten diskutiert.

Ein Bericht wird demnächst hier zu lesen sein.

Symposium "Was ist eigentilch eine Graphic Novel", 3.7.2014 Vortrag Juliane Wenzl
Symposium “Was ist eigentilch eine Graphic Novel”, 3.7.2014
Vortrag Juliane Wenzl